Freunde & Werschätzung.

Klingt doch gut. Freunde, Partner, Vertrauen. Eigenverantwortung, Ausbildunsqalität, Familienleben. Immer werden die erziehenden Generationen die "youngsters" kritisch beäugen. Das macht nichts. Denn das liegt einfach in der Natur der Sache. Veränderungen und die Erinnerungen an die eigene Jugend sind dazu ein starker Motor.

Infografik: Was Jugendlichen wichtig ist | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Kommentar schreiben

Kommentare: 0