Schon als Jugendlicher war meine Neugier nicht zu bändigen. Warum sind Marken, Produkte, Menschen beliebt, nachgefragt, begeisternd. Und warum andere nicht!

 

Diesem Mythos versuche ich seither nunmehr 25 Jahren auf den Fersen zu bleiben. In den vielen Jahren sah man Unzähliges kommen & gehen. Nur eines ist & wird immer bleiben. Die Sympathie, das passende Lebensgefühl & der persönlich wertvolle Nutzen bewegen Menschen zu Handlungen. Markenmodell hin. Markenmodell her.

 


Jede Marke braucht eine klare Idee. Strategisch wie emotional. Wie beim Menschen auch, steuert das Herz alle Prozesse der Markenpersönlichkeit. Es wirkt sympathisch, wenn eine Marke hin & wieder einwenig Herzklopfen hat.

Über die Jahre hinweg lernt man Wichtiges von Unwichtigem zu unterscheiden. Mein immer währendes Bemühen das Wesentliche vom Unwichtigen zu trennen, wird mich wohl immer begleiten.